Auf der Gletscherallee

Der größte Gletscher Islands ist der Vatnajökull, der auch zum größten Teil Nationalpark ist. Um den Hauptgletscher herum kriechen durch viele Täler Gletscherzungen ins Tal. Eine Menge dieser Gletscherzungen haben wir uns im Südosten angesehen. Eine Sonderstellung nimmt Jökulsárlón ein, meinen wir. Darum haben wir dafür einen eigenen Beitrag geschrieben und hier folgen jetzt die anderen.

Besonders interessant war die Fahrt nach Jöklasel, einer Berghütte in 840m Höhe. Hier ist auch das höchste Restaurant Islands und wir haben uns dort einen – recht guten – Kaffee gegönnt. Da, wo der Pfeil ist, aber etwas weiter auf der Rückseite gelegen.
Joeklasel

Auf der Fahrt dahin, die Straße ist die F985, konnten wir schöne Aussichten genießen. Wir hatten Glück an dem Tag, denn neben dem tollen Wetter war die Straße gerade neu gemacht worden und man kam ganz einfach rauf und wieder runter.

Aussicht von der F985

Aussicht von der F985

Bei der Hütte ist man ganz nah am Skálafellsjökull.
Skálafellsjökull

Hier sieht man auch sehr genau die typischen Risse am unteren Ende der Gletscherzunge.
Risse im Gletschereis des Skálafellsjökull

Von Ost nach West geht es weiter zum Heinabergsjökull. Hier führt eine Schotterstraße hin und man kommt nach wenigen hundert Metern bis zur schönen Gletscherlagune. Der Gletscher gehört zum Nationalpark und somit ist alles gut ausgeschildert und es gibt sogar markierte Wanderwege.
Heinabergsjökull mit Gletscherlagune

Heinabergsjökull

Hier wie auf vielen anderen kargen Böden Islands muss man übrigens aufpassn, nicht ständig auf Bäume zu treten. Es gibt hier sehr flach am Boden kriechende Birken:
Zwergbirke

Danach ging es zum Fláajökull. Auch hübsch, und mit einer wackeligen, schaukelnden Brücke auf dem Weg dahin. Die größte Gefahr geht aber von der Bewachung aus!
Hindernisse

Aber wir haben alle Hindernisse überwunden und sind beim Gletscher angekommen.

Fláajökull

Hier die spannenden Eisformationen noch mal im Detail:
Eis des Fláajökull

Unser letzter Gletscher ist der Hoffellsjökull, der Gletscher, der am nächsten an Höfn dran ist, wo wir gecampt haben. Auch hier gibt es wieder Wanderwege und auch dieser Gletscher kalbt in einen See.
Hoffellsjökull mit Gletscherlagune

Die Größe, die Formen, die Geräusche der isländischen Gletscher zu erleben hat uns sehr fasziniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.